2020-11-28 | KFZ | Batterie leer und fehlende Explosivität

Am Samstag, den 28. November 2020 sah ich wäh­rend mei­ner Fahrradrunde in der Gitlbauergasse einen Mercedes W210 E250 TDI, der von zwei Personen gescho­ben wurde.

Ich eil­te sofort her­bei, da das Fahrzeug womög­lich eine Panne haben könn­te und erkun­dig­te mich nach dem Rechten.

Konkret ging ich nur von einer lee­ren Batterie aus und zunächst wur­de alles aus dem KRF‑S vorbereitet.

Der Erste Startversuch miss­lang, nach­dem die Zündung nicht aus­ge­schal­tet wur­de und dadurch war der Anlasser blockiert.

Die wei­te­ren Versuche nach jedem neu­er­li­chem Laden des Boosters schei­ter­ten auch nach dem Wiedereinschalten der Zündung, da ich auch noch feh­len­de Explosivität im Fünfzylinder-Dieselmotor fest­ge­stellt habe und rück­te auch das Spray heraus.

Erst nach 4 Anläufen mit dem Spray sprang der Motor mit viel Mühe doch noch an, der Lenker ließ den Motor etwa 1 Minute mit Vollgas mal durch­lau­fen, damit er sich wie­der dar­an gewöh­nen kann und ihn danach auf­ge­for­dert habe, vom Pedal zu gehen und der Motor lief bei Standgas wie­der nor­mal weiter.

Die Reglerprüfung war mit 13,9 Volt zwar für in Ordnung befun­den, aber die AGM-Batterie war schon 15 Jahre alt und ich emp­fahl ihm die­se zu prü­fen und ggf. wech­seln zu lassen.

Nach erle­dig­ter Arbeit brach­te ich den Motorraum wie­der auf sei­nen Ursprungszustand zurück und das Fahrzeug konn­te danach weiterfahren.

Einsatzort:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code