E‑Scooter-Sharing in Wien

E‑Scooter-Sharing in Wien

Seit Ende September 2018 befin­den sich in Wien jüngst zwei neue Anbieter von Elektroscootern, Lime und Bird.

Am 13. Oktober star­te­te das deut­sche Unternehmen “TIER” als drit­ter Anbieter mit dem Verleih von E‑Rollern mit einer Auflage von 250 Stück.

Am 11. Dezember 2018 gesell­te sich “WIND” vom deut­schen Startup “Byke” mit ca. 100 Exemplare zu den bestehen­den drei Anbietern dazu.

Im Februar 2019 kün­dig­te “VOI” den E‑Scooter-Verleih in Wien als schon mitt­ler­wei­le fünf­ten Anbieter in die­ser Stadt an.

Im April kün­dig­te sich erst­mals ein öster­rei­chi­scher Anbieter “Arolla” mit dem Verleih an. Besonderheit an die­sem, dass der Verleih vor­erst kos­ten­los star­ten wird und danach zum “Kampfpreis” von 9 € pro Nutzungsstunde (1,50 € / 10 min), was eigent­lich allen Anbietern gleich ent­spricht.

Am 20. Februar 2019 hat der Berliner Anbieter “GoFlash” den Probebetrieb gestar­tet mit einem Kontingent von 50 E‑Rollern.

Am 18. April 2019 star­te­te der zwei­te öster­rei­chi­sche Anbieter “HIVE” vom Tochterunternehmen der Taxi-App “MyTaxi” mit 600 Rollern.

Ebenfalls mit 600 Exemplaren star­te­te erst­mals ein Anbieter aus dem nahen Osten den Betrieb, KIWI.

Diese Fahrzeuge wer­den, anders als bei den geschei­ter­ten Leihfahrrädern aus Fernost, mit elek­tri­schem Strom betrie­ben und kön­nen eben­falls an jeden, erlaub­ten Platz abge­stellt wer­den.

Alle Anbieter legen seit ihrem Start hohen Wert dar­auf, dass sie nach einer fest­ge­leg­ten Nutzungszeitspanne wie­der ein­ge­sam­melt wer­den, da der Nutzungszeitraum beschränkt ist, näm­lich täg­lich von 7 Uhr mor­gens bis 9 Uhr Abends.

Nach 21:00 Uhr wer­den die E‑Roller ein­ge­sam­melt und für den nächs­ten Tag auf­ge­la­den, sodass sie wie­der Einsatzbereit sind.

Ausgeliehen kön­nen die E‑Roller wie­der­um mit Smartphones von Apple und Android.

Die Preise sind meist ein­heit­lich. Das Entsperren kos­tet immer 1 € und das Fahren 0,15 € pro Minute

Sollte den­noch ein E‑Roller kaputt gehen oder es falsch abge­stellt wur­de, legt mein Pannendienst eben­so hohen Wert dar­auf, dass der Defekt, sobald er von mir nicht repa­rier­bar ist, dem Betreiber recht­zei­tig gemel­det wird und dass ver­irr­te und falsch abge­stell­te Fahrzeuge von mir an einer erlaub­ten Stelle abge­stellt wer­den.

Es wur­de dabei fest­ge­stellt, dass die E‑Roller nicht immer den Anforderungen der öster­rei­chi­schen Fahrradverordnung ent­spre­chen, sei es Reflektorenfläche und ‑Ausführung sowie Anzahl und Art der Bremsanlagen. Dazu hat die Stadt Wien jetzt stren­ge­re Auflagen fixiert.

In den letz­ten Wochen kam es zu Problemen mit falsch abge­stell­ten E‑Scootern, was wie­der­um die Erinnerungen an das oBike-Chaos wach wur­den. Lime und Bird haben ab sofort Maßnahmen ergrif­fen und eine “Rote Zone” geschaf­fen, die den ver­bo­te­nen Bereich für das Fahren und Parken des E‑Rollers dar­stel­len soll.

Der 1. Bezirk und alle Anbieter haben sich geei­nigt, dass in der Wiener City bestimm­te Regelungen getrof­fen wer­den. Zum Beispiel dür­fen die E‑Roller in Fußgängerzonen (FuZo) nur mit Tempolimit gefah­ren wer­den sowie wur­de ein Leitfaden für das Abstellen der Roller erstellt.

Bei Lime kam es zu einem Problem mit den Rollern der 1. Generation, dei denen wäh­rend der Fahrt das Trittbrett plötz­lich aus­ein­an­der­bre­chen kann. Es kam schon dies­be­züg­lich zu einem Vorfall, aber es wur­de nie­mand ernst­haft Verletzt.

Ein wei­te­res Problem bei Lime war, dass ein Verkabelungsfehler zu einer plötz­li­chen Blockade der Bremse geführt und es in der Schweiz meh­re­re Unfälle durch unge­woll­te soge­nann­te “Stoppies” (Das ein­spu­ri­ge Fahrzeug bremst zu stark, das Hinterrad bricht aus, man fährt nur mehr auf dem Vorderrad und im schlimms­ten Fall über­schlägt sich das Fahrzeug), gege­ben hat. Auch in Wien kam es dies­be­züg­lich zu einem Unfall.

Lime hat bei die­sen Unfällen sofort reagiert, eine Untersuchung die­ser Unfälle ein­zu­lei­ten und in Wien 15, in der Schweiz gleich 500 Exemplare aus dem Verkehr gezo­gen hat.

Nachfolgend eine Aufstellung über die E‑Scooter-Firmen:

LIME

Homepage

Ursprungsland: USA

Farbgebungen: Weiß / Schwarz / Grün

Wie aus­zu­lei­hen:  App für iOS / App für Android (Via Smartphone auf­ruf­bar)

Modell: Standard bzw. Ninebot by SEGWAY ES2

Technischen Details (4. Generation):

  • Hinterradtritt- und Vorderradtrommelbremse
  • Lichtanlage (Doppelscheinwerfer in der grü­nen Brainbox
  • Klingel
  • QR-Code
  • sta­bi­ler Ständer
  • Hinterradantrieb
  • 10-Zoll-Vollgummireifen
  • TFT-Display und Ladestatusindikator an der Lenkstange

Fotos zum Lime

LIME der ers­ten Generation (Wurde wegen Materialproblemen aus dem Verkehr gezo­gen)

 

LIME vier­te Generation

 

Ladezustandsindikator

 

TFT-Display

 

 

 

 

Hinterradantrieb

BIRD

Ursprungsland: USA

Homepage

Farbgebungen: Weiß / Schwarz

Wie aus­zu­lei­hen:  App für iOS / App für Android (Via Smartphone auf­ruf­bar)

Technischen Details:

Marke: Xiaomi bzw. Eigenmodell

Modell: Mi M365 bzw Eigenmodell

  • Hinterradscheibenbremse
  • Lichtanlage
  • Klingel
  • QR-Code
  • sta­bi­ler Ständer
  • Vorderradantrieb
  • 8‑Zoll-Luftreifen

Fotos zum Bird

BIRD in Schwarz
BIRD in Weiß

TIER

Ursprungsland: Deutschland

Homepage

Farbgebungen: Mintgrün / Grau / Schwarz

Wie aus­zu­lei­hen:  App für iOS / App für Android (Via Smartphone auf­ruf­bar)

Technischen Details:

Marke:  Ninebot by SEGWAY ES2/ES4 bnzw. OKAI ES 200D

  • Hinterradtrittbremse und reku­pe­ra­ti­ve Bremse Vorne
  • Lichtanlage vor­ne
  • Klingel
  • QR-Code
  • sta­bi­ler Ständer
  • Vorderradantrieb
  • 8‑Zoll-Gummireifen
  • Unterbodenbeleuchtung Mehrfarbig

OKAI-Modell:

  • 12-Zoll-Reifen
  • Smartphonehalterung mit inte­grier­tem QI-Induktionslademodul
  • Zeitgemäßeres Leihrolleroutfit
  • Stabilerer Rahmen (bis 120 kg belast­bar)
  • Optionale Kennzeichenhalterung (nur in D vor­ge­schrie­ben)

Fotos zum TIER (Ninebot):

Fotos zum TIER (OKAI):

WIND (zurückgezogen)

Ursprungsland: Deutschland

Homepage

Farbgebungen: Blau/Schwarz bzw. Blau/Gelb/Schwarz

Wie aus­zu­lei­hen:  App für iOS / App für Android (Via Smartphone auf­ruf­bar)

Technischen Details:

Marke: Ninebot by SEGWAY

Modell: ES2 bzw. ES4

  • Hinterradtrittbremse und reku­pe­ra­ti­ve Bremse Vorne
  • Lichtanlage
  • Klingel
  • QR-Code
  • sta­bi­ler Ständer
  • Vorderradantrieb
  • 8‑Zoll-Hartgummireifen

Fotos zum WIND

 

 

 

 

CIRC (vormals “Flash”)

Ursprungsland: Deutschland

Homepage

Farbgebungen: Orange/Schwarz

Wie aus­zu­lei­hen:  App für iOS / App für Android (Via Smartphone auf­ruf­bar)

Technischen Details:

Marke: Ninebot by SEGWAY bzw. Eigenmarke

Modell: ES2

  • Hinterradscheibenbremse
  • Lichtanlage
  • Klingel
  • QR-Code
  • sta­bi­ler Ständer
  • Vorderradantrieb
  • 8‑Zoll-Hartgummireifen

Eigenmodell mit fol­gen­den Eigenschaften:

  • 10-Zoll-Gummireifen
  • Federgabel
  • Hinterradantrieb
  • Rollenbremse am Vorderrad, Rekuperationsbremse am Hinterrad
  • Smartphonehalterung
  • USB-Ladebuchsen
  • Flaschenhalterung

Fotos zum Flash (ES2-Modell):

Fotos zum Eigenmodell (alter Flash-Design und neu­es CIRC-Design):

HIVE (zurückgezogen)

Ursprungsland: Österreich

Homepage

Farbgebungen: Neongelb/Schwarz

Wie aus­zu­lei­hen (NUR Apple iOS):  App für iOS (Via Smartphone auf­ruf­bar)

Technischen Details:

Marke: Ninebot by SEGWAY

Modell: ES4

  • Rekuperatives Bremssystem bzw. Trittbremse
  • Lichtanlage
  • Klingel
  • QR-Code
  • sta­bi­ler Ständer
  • Vorderradantrieb
  • 8‑Zoll-Hartgummireifen

Fotos zum HIVE:

 

 

KIWI

Ursprungsland: Vereinigte Arabische Emirate

Homepage

Farbgebungen: Neongelb/Schwarz

Wie aus­zu­lei­hen:  App für iOS / App für Android (Via Smartphone auf­ruf­bar)

Technischen Details:

Marke: Eigenfabrikat

  • Hinterradscheibenbremse
  • Lichtanlage
  • Klingel
  • QR-Code
  • sta­bi­ler Ständer
  • Vorderradantrieb
  • 8‑Zoll-Luftreifen
  • 3 ein­stell­ba­re Geschwindigkeitsstufen
  • Beleuchtung ein/ausschaltbar

Fotos zum KIWI:

 

 

ROLLMI (zurückgezogen)

Ursprungsland: Österreich

Homepage

Farbgebungen: Rot/Schwarz

Wie aus­zu­lei­hen:  App für iOS / App für Android (Via Smartphone auf­ruf­bar)

Technischen Details:

Marke: Ninebot by SEGWAY

Modell: ES4

  • Hinterradtrittbremse und reku­pe­ra­ti­ve Bremse Vorne
  • Lichtanlage
  • Klingel
  • QR-Code
  • sta­bi­ler Ständer
  • Vorderradantrieb
  • 8‑Zoll-Hartgummireifen

Foto zum ROLLMI:

 

MAX

Ursprungsland: Österreich

Homepage

Farbgebungen: Silber/Schwarz

Wie aus­zu­lei­hen:  App für iOS / App für Android (Via Smartphone auf­ruf­bar)

Technischen Details:

Marke: Ninebot by SEGWAY

Modell: ES4

  • Hinterradtrittbremse
  • Lichtanlage
  • Klingel
  • QR-Code
  • sta­bi­ler Ständer
  • Vorderradantrieb
  • 8‑Zoll-Hartgummireifen

Fotos zum MAX:

 

 

WHEELS (Mischung aus Fahrrad und E‑Scooter)

Ursprungsland: USA

Homepage

Farbgebungen: Blau/Schwarz

Wie aus­zu­lei­hen:  App für iOS / App für Android (Via Smartphone auf­ruf­bar)

Technischen Details:

Marke: Eigenmarke

  • Unabhängige Scheibenbremsen auf bei­den Rädern
  • Lichtanlage mit Doppelscheinwerfer
  • elek­tri­sche Klingel
  • QR-Code
  • sta­bi­ler Ständer
  • Hinterradantrieb
  • 14‑Zoll-Luftreifen
  • Bequemer Sitz

Fotos zum WHEELS: