2019-12-04 | Morgendliche KFZ-Starthilfe

Am Mittwoch, den 4. Dezember 2019 sah ich auf dem Weg zur Arbeit von der Reichsbrücke aus am Parkplatz bei der Schiffsanlegestelle am Handelskai einen Klein-LKW Mercedes Sprinter 316 CDI mit offe­ner Motorhaube, des­sen Fahrer neben sei­nem Fahrzeug stand und ich eil­te sofort zu ihm hin.

Nach der Ankunft frag­te ich ihn nach einem Problem und ant­wor­te­te mir, dass sei­ne Batterie leer ging, nach­dem ver­ges­sen wur­de, das Licht abzu­stel­len.

Aus dem KRF‑S rück­te ich neben dem Ultracap-Booster auch das Masseverlängerungskabel her­aus, da die bei­den Anklemmpunkte für die Kabel des Boosters zu weit aus­ein­an­der waren.

Ich muss­te vor­her den Booster am LiFePO-Akku vor­la­den und schloss die­sen danach an das Fahrzeug an.

Der 2,7‑Liter-Motor sprang erst im drit­ten Anlauf (Laden und Überbrückungsmodus) sofort an, nach­dem der Fahrer mehr­mals vor­ge­glüht hat­te und es außer­dem mit der Masse ein paar Aussetzer gab.

Die Kontrolle der Lichtmaschine ergab 14,3 Volt und ich riet dem Fahrer, min­des­tens 45 min durch­ge­hend zu fah­ren.

Nach dem Erhalt eines Dankeschöns fuhr ich umge­hend zur Arbeit wei­ter.

Einsatzort:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code