2019-07-08 | Leerer Tank in Kagran

Am Montag, den 8. Juli 2019 bemerk­te ich auf dem öffent­li­chen Heimweg von der U‑Bahnstation Kagraner Platz aus einen VW Touareg, der anschei­nend Probleme haben könn­te.

Sofort lief ich zum KRF‑S und rück­te sofort aus.

Bei der Ankunft frag­te ich den Fahrzeugbesitzer, was mit dem Fahrzeug nicht in Ordnung sein könn­te.

Nach ein Paar Vorarbeiten erzähl­te mir der Fahrzeughalter, dass der Motor plötz­lich wäh­rend dem Einbiegen in die Straße “Am lan­gen Felde” wegen eines lee­ren Tanks abge­stor­ben ist (Tankanzeige defekt, zeig­te trotz­dem 20 % an).

Es kam auch zu einem klei­nen Zwischenfall, bei dem ein offent­sicht­lich betrun­ke­ner oder ver­wirr­ter Bewohner eines Gemeindebaus wegen die­ser klas­si­schen Fahrzeugpanne die Polizei rief und dadurch die Insassen in leich­ter Panik ver­setzt wur­den.

Sie gaben mir einen 10-Liter-Kanister, fuhr mit die­sem zu einer Tankstelle, füll­te ihn mit 10 Litern Diesel voll auf und kehr­te wie­der zum Auto zurück.

Nach dem Auftanken kam es zu eini­gen Startversuchen, die lei­der alle miss­lan­gen, da der Lenker nicht in der Lage war, das Pedal beim Startversuch etwas tie­fer zu betä­ti­gen.

In der Zwischenzeit traf auch die Polizei ein und erklär­te ihnen, dass eine Panne vor­lag und die Vorgeschichte wie es zu die­ser kam.

Wir klär­ten dann noch eini­ges ab und die Beamten fuh­ren danach mit Blaulicht wei­ter zum nächs­ten Einsatz.

Nach einer zwei­ten Fuhr mit anschlie­ßen­dem Nachtanken bat mich der Fahrzeuglenker ins Fahrzeug zu set­zen und einen Startversuch zu unter­neh­men.

Beim ers­ten Startversuch betä­tig­te ich das Gaspedal tie­fer und der 3 Liter R6 TDI-Motor sprang in letz­ter Sekunde doch an und tour­te auf ca 3.000 U/min hoch und dies wie­der­hol­te ich eini­ge Male, damit sich die Kraftstoffpumpe und der Motor selbst nor­ma­li­sie­ren kön­nen und lief bei Standgas nor­mal wei­ter.

Nach geta­ner Arbeit erhielt ich noch das Tankgeld und eine Spende und rück­te danach wie­der ein.

Einsatzort:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code