2019-06-22 | KFZ-Starthilfe

Am Samstag, den 22. Juni 2019 traf ich wäh­rend mei­ner rou­ti­ne­mä­ßi­gen Pannenstreife in der Haberditzlgasse einen Ford Focus mit offe­ner Haube an.

Sofort eil­te ich zum Fahrzeug und fand neben dem Ford auch einen Seat Ibiza, der dem Ford Starthilfe geben woll­te.

Das Fahrzeug hat­te eine erst 2 Monate alte Batterie gehabt, die irgend­wie sich aus unbe­kann­ten Gründen kom­plett ent­la­den hat­te.

Als die Starthilfe durch den Seat nicht funk­tio­nier­te, kam aus dem KRF‑S der Ultrakondensator-Booster, lud die­sen vor­her am Hilfsstromakku auf und setz­te ihn im Überbrückungsmodus ein.

Als ich das Kommando gab zum Starten des 1,6 Liter TDCI-Motors, sprang die­ser mühe­los und feh­ler­frei an.

Die Lichtmaschinenprüfung ergab 14 Volt bei ein­ge­schal­te­tem Licht und for­der­te stan­des­ge­mäß den Lenker auf, min­des­tens eine drei­vier­tel Stunde fah­ren.

Nach der Gabe einer frei­en Spende rück­te ich wie­der ein.

Einsatzort:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code