2019-06-22 | KFZ-Starthilfe

Am Samstag, den 22. Juni 2019 traf ich während meiner routinemäßigen Pannenstreife in der Haberditzlgasse einen Ford Focus mit offener Haube an.

Sofort eilte ich zum Fahrzeug und fand neben dem Ford auch einen Seat Ibiza, der dem Ford Starthilfe geben wollte.

Das Fahrzeug hatte eine erst 2 Monate alte Batterie gehabt, die irgendwie sich aus unbekannten Gründen komplett entladen hatte.

Als die Starthilfe durch den Seat nicht funktionierte, kam aus dem KRF-S der Ultrakondensator-Booster, lud diesen vorher am Hilfsstromakku auf und setzte ihn im Überbrückungsmodus ein.

Als ich das Kommando gab zum Starten des 1,6 Liter TDCI-Motors, sprang dieser mühelos und fehlerfrei an.

Die Lichtmaschinenprüfung ergab 14 Volt bei eingeschaltetem Licht und forderte standesgemäß den Lenker auf, mindestens eine dreiviertel Stunde fahren.

Nach der Gabe einer freien Spende rückte ich wieder ein.

Einsatzort:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

error: Inhalt ist Kopiergeschützt!