2018-02-26 | Mopedpanne im 3. Bezirk

2018-02-26 | Mopedpanne im 3. Bezirk

Am Montag, den 26. Februar traf ich auf dem Rückweg von mei­ner Büroarbeit im Bereich Landstraßer Hauptstraße # Erdbergstraße einen Mopedfahrer, der frem­de Hilfe benö­tig­te.

 

Es herrsch­ten schwie­ri­ge Bedingungen durch eine Kältewelle mit minus 8 Grad und teils star­kem Wind.

 

Bei dem Moped han­del­te es sich um ein klas­si­sches 50-cm³-Modell, das Probleme mit der Batterie hat­te.

 

Ein wei­te­rer Mopedfahrer kam ihn zwar zu Hilfe (mit Überbrückungskabel), aber ich war schnel­ler dran gewe­sen und konn­te Anfangen.

 

Nichtsdestotrotz konn­te ich dem Mopedfahrer mit­tels Starthilfekabel und dem LiFePO-Akku fri­sche Energie ver­ab­rei­chen.

 

Nachdem die Starthilfe gelun­gen war, kon­trol­lier­te ich nach dem Startvorgang die Batterie und zeig­te nach anfäng­li­chen 10,3 Volt, da sie vor­her rich­tig leer war und danach den Motor ein paar Minuten auf­heu­len ließ, danach 13,3 Volt an.

 

Ich riet dem Mopedfahrer, er ist ein Essenslieferant, min­des­tens 45 bis 75 Minuten lang zu Fahren, damit die Batterie zu sich kom­men kann.

 

Nach geta­ner Arbeit erhielt ich eine Spende von 4 €.

 

Einsatzort:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code