2020-04-17 | FAHRRAD | Zwei Reifenpannen hintereinander

Am Freitag, den 17. April 2020 wur­de ich am Nachmittag von einem Bekannten alar­miert, da ein Rennrad einen Platten erlitt.

3 Minuten nach Eingang der Nachricht ver­ließ das KRF‑S den Stützpunkt und steu­er­te den Notfallort Steinspornbrücke an.

Nach ca 30 bis 35 Minuten Fahrzeit traf ich beim Lokal namens “Himmel und Wasser” und auf die Radfahrgruppe mit zwei Personen an.

Sein Rennrad hat­te den Patschen auf­grund eines dum­men Eigenfehlers erlit­ten gehabt, nach­dem er über einen gro­ßen Stein fuhr und der Schlauch wies zwei klei­ne Löcher auf und die­se konn­ten mit­tels Punktflicken, Hand- und E‑Pumpe, der neu­en Donau und Reifenheber inner­halb 25 bis 30 Minuten erle­digt wer­den.

Nach der abschlie­ßen­den letz­ten Druckprüfung setz­te ich das Rad wie­der ord­nungs­ge­mäß ein, erhielt eini­ge Präsente und Fotos und mach­te mich danach auf den Rückweg zur Basis.

Einsatzfoto:

Einsatzfoto Steinspornbrücke

Etwa 4 Minuten spä­ter, nach Ankunft am Stützpunkt, folg­te eine neu­er­li­che Alarmierung zur nächs­ten Reifenpanne, dies­mal etwa 2,5 Kilometer strom­ab­wärts, kurz nach dem Würstelstand “Zur Kurvn” und das KRF‑S rück­te neu­er­lich aus.

Am Einsatzort ein­ge­trof­fen emp­fing ich Vater und Sohn, des­sen Fahrrad einen schlei­chen­den Platten hat­te.

Die Fehlersuche wur­de abrupt unter­bro­chen, da das Dunlopventil hin­un­ter­ge­fal­len war und irgend­wo im Gras her­um­lag.

Mittels eines Magneten und ca 15 bis 20 Minuten Suchdauer konn­te das Ventil gefun­den und mit der Fehlersuche begon­nen wer­den.

Als ich den Schlauch mit der Handpumpe ein wenig auf­pump­te bat ich den Vater, zur neu­en Donau zu gehen und die defek­te Stelle zu suchen.

Als die­se gefun­den wur­de, konn­te umge­hend mit der Reparatur mit einem Punktflicken duerch­ge­führt wer­den.

Der Vater ging dann noch­mals zur neu­en Donau und aus der repa­rier­ten Stelle trat dann kei­ne Luft mehr aus und setz­te das Rad wie­der ein.

Nach dem Erhalt einer Spende rück­te ich bei Dunkelheit nor­mal wie­der ein.

Einsatzorte:

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code