Kategorien
Allgemein

2019-08-15 | KFZ-Starthilfe

Am Donnerstag, den 15. August 2019 begegnete ich im Rahmen meiner Pannenstreife auf einem PKW-Stellplatz zwei Fahrzeuge mit offenen Motorhauben.

Sofort sah ich mich nach den Rechten und entdeckte schießlich ein Überbrückungskabel zwischen beiden Fahrzeugen.

Konkret wollte ein Mercedes Viano einen älteren Fiat Punto (beide Fahrzeuge gehören ein und denselben Besitzer) überbrücken und war aus unbekannten Gründen nicht erfolgreich, da die Batterie des Fiat tot war.

Den Kondensatorbooster hatte ich schon gestern Vorgeladen gehabt, setzte diesen im Bypass-Modus ein und der Fiat mit 1,3 Liter Benzinmotor sprang mit viel Mühe doch sicher an (Explosivität war vorher zu gering).

Die Lichtmaschinenmessung ergab bei eingeschaltetem Parklicht 14,4 Volt und erteilte ihm noch die Aufforderung, eine dreiviertel Stunde durchgehend zu fahren.

Nach der Gabe einer kleine Spende fuhr ich danach weiter.

Einsatzort:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code