2019-04-27 | KFZ-Starthilfe

Am Samstag, den 27. April 2019 bemerk­te ich wäh­rend mei­ner Pannenstreife in der Oskar-Grissemann-Straße einen PKW, der zu einer Nebenfläche gescho­ben wur­de.

Sofort erkun­dig­te ich mich nach einem mög­li­chem Problem mit dem Fahrzeug.

Rasch wur­de klar, dass der Toyota Yaris eine lee­re Batterie auf­wies und ein wei­te­rer Autolenker ihm hel­fen woll­te.

Sofort rück­te ich den Kunzer-Booster vom KRF‑S aus und prüf­te vor dem Laden der Kondensatoren die Batteriespannung.

Sie wies dabei um die 7 Volt auf und muss­te den Booster vor­her an der LiFePO4-Batterie auf­la­den und danach klemm­te ich die­sen wie­der ans Fahrzeug an.

Der Benzinmotor sprang nach mei­nem Kommando sau­ber an und prüf­te obli­ga­to­risch die Reglerspannung.

Diese ergab 14,3 Volt und erteil­te dem Lenker die Freigabe, 45 Minuten durch­ge­hend zu fah­ren.

Einsatzort:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code