Kategorien
Allgemein

2019-01-24 | KFZ-Starthilfe

Der erste Starthilfeeinsatz des neuen Jahres konnte erfolgreich gemeistert werden.

Am Donnerstag, den 24. Januar 2019 wurde ich zu einer KFZ-Starthilfe alarmiert, da ein Mercedes E 270 älteren Baujahres eine schwache Batterie hatte.

Am Einsatzort im Bereich Steigenteschgasse eingetroffen empfing mich der Kunde und begleitete mich zu seinem Fahrzeug, das er drei Tage bei dieser Kälte ausgesetzt hatte.

Sofort prüfte ich die Batteriespannung (12,06 Volt) und setzte den Kunzer-Booster unmittelbar danach ein.

Nach dem Laden der Superkondensatoren gab ich dem Fahrzeugbesitzer den Befehl, den 2,7-Liter-Reihenfünfzylinder-Dieselmotor anzulassen und dieser sprang ohne Mühe sofort sauber an.

Die Reglerprüfung verlief ausgezeichnet (14,6 Volt), empfahl dem Lenker ca. 45 bis 60 Minuten außerhalb des Stadtgebietes zu fahren und schloss den Einsatz danach ab.

Einsatzort


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code